Willkommen auf der Website
www.abp-Fugenabdichtungen.de
Designed for Internet Explorer 4.01 or higher at 1024x768 pixels 

 

Gemäß den bauaufsichtlichen Regelungen der Bauregelliste A Teil 2, laufende Nummer 2.53, Ausgabe 2014/1, ist der Verwendbarkeitsnachweis für normalentflammbare Fugenabdichtungen für Arbeits- und Sollrissfugen für Bauteile aus Beton mit hohem Eindringwiderstand gegen drückendes und nichtdrückendes Wasser und gegen Bodenfeuchtigkeit über ein allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis zu führen. Darunter fallen Fugenabdichtungen für Arbeitsfugen und Sollrissquerschnitte, die nicht geregelt sind und die nicht den Produkten in der Bauregelliste A Teil 1 unter den laufenden Nummern 10.23 und10.24 zugeordnet werden können.

Unter der laufenden Nummer 1.4 der BRL A Teil 2 werden seit 2013/2 Abdichtungen für Bewegungsfugen für Bauteile aus Beton mit hohem Wassereindrinwiderstand gegen drückendes und nichtdrückendes Wasser und gegen Bodenfeuchte geregelt, die nicht der lfd. Nr 10.23 und 10.24 der BRL A Teil 1 und nicht der lfd. Nr 2.53 zugeordnet werden können.

Darüber hinaus fordert die Bauregelliste A Teil 2  unter der laufenden Nummer 2.48 für "Abdichtungsstoffe für Bauwerksabdichtungen im Übergang auf Bauteile aus Beton mit hohem Wassereindringwiderstand" den Nachweis der Verwendbarkeit über ein allgemeines Bauaufsichtliches Prüfzeugnis.

Die allgemeinen bauaufsichtlichen Prüfzeugnisse (abP) werden von bauaufsichtlich anerkannten Prüfstellen ausgestellt. Die ausgestellten abP´s sind auf dieser Website wiederzufinden.